Rothaus Zemmer

rothaus zemmer

Rothaus Zemmer – Eine Reise durch die Tradition und Qualität

Rothaus Zemmer ist ein Premium-Bier aus dem Süden Baden-Württembergs, das von der Brauerei Rothaus in Triberg hergestellt wird. In diesem Artikel werden wir uns mit den Geschichte, Produktion und Eigenschaften des Bieres auseinandersetzen.

Geschichte

Die Geschichte der Brauerei Rothaus reicht zurück bis ins Jahr 1797, als die Firma von Johann Andreas Sigmund gegründet wurde. Über die Jahre hat sich das Unternehmen entwickelt und ist heute zu einer der größten und traditionsreichsten Bierbrauereien Süddeutschlands geworden.

Produktion

Rothaus Zemmer wird nach traditionellen Rezepten hergestellt, die auf eine lange Brautradition zurückgehen. Das Bier wird aus Gerste, Hopfen und Wasser produziert und wird in einem langen Laufzeitverfahren geräuchert.

Eigenschaften

Rothaus Zemmer ist ein Vollbier mit einer Alkoholstärke von 6,5%. Es hat eine klare goldene Farbe und einen feinen Schaum. Im Geschmack dominiert die Süßnote der Gerste, gefolgt von einem leichten Hopfenaroma.

Zutaten

  • Gerste (60%)
  • Hopfen (30%)
  • Wasser
Zutat Menge in %
Gerste 60%
Hopfen 30%
+10%

Bewertungen und Preise

Rothaus Zemmer hat sich bei Bierexperten und -liebhabern einen guten Ruf erworben. Es wird als eines der besten Vollbiere Deutschlands bezeichnet.

Preis: ca. 2,50 € bis 4,00 € pro Liter (je nach Abfüllung)

Versorgungsbreite

Rothaus Zemmer ist in vielen Ländern erhältlich, darunter auch in Österreich und der Schweiz.

Rezepte mit Rothaus Zemmer

Fazit

Rothaus Zemmer ist ein Premium-Bier, das sich durch seine hohe Qualität und Tradition auszeichnet. Es eignet sich sowohl als Spezialbier zum Verzehr in Gesellschaft als auch zu kulinarischen Anlässen wie dem Weihnachtsfest oder Silvester.

Weitere Informationen

Zusammenfassung

Rothaus Zemmer ist ein traditionelles, hochwertiges Vollbier aus Südbaden-Württemberg. Es wird nach langjähriger Tradition hergestellt und hat eine klare goldene Farbe mit einem feinen Schaum. Im Geschmack dominiert die Süßnote der Gerste, gefolgt von einem leichten Hopfenaroma.

Rating
( No ratings yet )